WARUM WALD?

"Vor allem aber war und ist der

Wald mein größter Lehrmeister.

Er ist meine Kraftquelle und Inspiration

für Klarheit, Freude und Weisheit

und fördert meine eigene Gesundheit".

Corinna Kern

 

Die Natur ist unsere Mutter und nährt nicht nur unsere Seele.

 

Viele Menschen fühlen sich heute nicht wirklich glücklich.

 

Studien belegen immer  öfter, dass die Isolation von der Natur einen großen Anteil daran hat, daß wir uns nicht wohlfühlen oder sogar krank werden.

 

In Japan hat man die Zusammenhänge zwischen Gesundheit und Natur erkannt und verordnet Patienten das das Waldbaden. Man hat festgestellt, daß Patienten viel schneller gesund werden, wenn sie dieses Waldbaden täglich etwa 2 Stunden praktizieren.

 

Warum erst krank werden?

Nutzen wir die Heilkraft des Waldes um unsere Gesundheit zu stärken und warten nicht bis es uns schlecht geht!

Spazieren, Laufen und Wandern sind sinnvolle Möglichkeit sich in der Natur zu erholen und Kraft zu schöpfen.

 

Wald und Seele-

 

Jedes Wesen, jeder Stein, jede Pflanze, jedes Tier und jeder Mensch haben die gleiche Urmutter. Dieses Wissen wird mit jedem bewussten Gang in die Natur/ WALD  wieder "wachgerüttelt".

Wir können erkenen, daß wir eine ein Teil des Ganzen sind und eine Aufgabe im Leben haben, so wie wir es auch in der Natur erfahren.

 

Die Verbundenheit mit der Natur  kann der Schlüssel zu mehr Lebensfreude sein.

Der Wald kommuniziert:

 

Terpene für unser Immunsystem!

Die Rinde der Bäume enthält sogenannte Terpene, die das menschliche Immunsystem stärken und vor Krebs schützen. Wer einen Baum umarmt, atmet diese Terpene ein und nimmt sie über seine Haut auf.

Das berichtet der Biologe und Bestseller-Autor Clemens G. Arvay in seinem neuen Buch „Der Biophilia-Effekt – Heilung aus dem Wald“ mit Bezug auf Forschungsergebnisse der Nippon Medical School in Tokyo. „Terpene erhöhen die Zahl und fördern die Aktivität jener natürlichen Killerzellen im menschlichen Körper, die Viren entfernen und Krebszellen sowie potenzielle Krebszellen bekämpfen“, schreibt Arvay. „Ebenso aktivieren Terpene die drei wichtigsten Anti-Krebs-Proteine, mit denen unser Immunsystem Tumore bekämpft und uns vor Krebs schützt.“ Es gibt sogar ein Chemotherapeutikum, das auf Terpenen basiert.

 „Forscher fanden heraus, dass schon ein ausgedehnter Waldspaziergang die Anzahl und die Aktivität der natürlichen Killerzellen um bis zu 50 Prozent erhöht“, betont Arvay in seinem Buch. Die Terpene entströmen auch den Baumkronen, den Blättern und Stängeln sowie dem Boden. „Wer einen Baum umarmt, kommt allerdings der reichhaltigsten Quelle von Terpenen besonders nahe. Das haben Menschen, die wir lange als Spinner abgetan haben, wohl intuitiv gespürt.“

 

Aufenthalte im Wald von mind. 3 - 4 Stunden sind am effektivsten um unser Immunsystem zu stärken.

 

Komm wieder in Deine Mitte und tue etwas für Dich!

 

 

 
 
 

Kontakt:

Corinna Kern

Kurse und Workshops:

Bezirkstraße 30, 63755 Alzenau

Postanschrift:

Im Sand 27

63755 Alzenau

Telefon:

0049 17365195700049 1736519570

oder nutzen Sie das Kontaktformular

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cokata Powered by 1&1